28er 1S ging während der Fahrt aus und nicht mehr an!

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

28er 1S ging während der Fahrt aus und nicht mehr an!

Beitragvon Lola » Montag 7. Oktober 2019, 08:15

Hallo liebe Freunde,

nun ist es tatsächlich passiert: ich muusste gestern meinen LT28 abschleppen lassen.

Folgendes ist passiert:

Nach ca. 300km Fahrt haben wir einen zwischen Halt gemacht. Nach 30min fuhren wir wieder los, größtenteils bergrunter. Als wir nun auf die Bundesstraße abbogen, konnte ich noch ca. 500m fahren, dann ging der Motor einfach aus. Motor aus bedeutete in diesem Fall dass die Elektrik weiterlief, aber der Motor nicht mehr lief. Im Stand habe ich dann mehrfach versucht den Wagen zu starte, jedoch ohne Erfolg. Ich habe mir nochmal das ELAB angeschaut und meinte hören zu können dass es ordnungsgemäß arbeitet. Leider war es schwer zu hören, da die naße Bundestraße und viel Verkehr sehr laut waren.
Ich konnte beim Orgeln sehen, dass die ESP kein Diesel in den Zulauf befördern konnte. Um herauszufinden ob es an der ESP lief habe ich eine Handpumpe zwischen gebaut und den Diesel manuell hochbefördert. Leider ohne Erfolg, der Wagen sprang nicht an.
Der ADA*-Mensch sagte, dass er vielleicht Luft ziehe, da eine Düse leckt, oder aber der Diesel-Filter, den man s.E. jährlich Wechseln sollte, zu ist. Ich habe ihn nun zu einer Werkstatt geschleppt. Würde gerne aber hier schon Tipps und Ratschläge bequatschen.

Ich hoffe ja immernoch dass es möglicherweise am ELAB liegt, weil ich schon seit längerem mit diesem Probleme habe. (http://www.lt-freunde.de/forum/viewtopic.php?f=99&t=18306)

Ich bin gespannt.
Ich hoffe das ELAB ist Schuld oder er zieht irgendwo Luft...
Lola
 
Beiträge: 119
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 22:16
Fahrzeug: LT28 EZ01/91 kurz Diesel

Re: 28er 1S ging während der Fahrt aus und nicht mehr an!

Beitragvon Manuel Strübing » Montag 7. Oktober 2019, 09:40

bist du sicher, dass der Riemen an der ESP noch drauf ist?
Benutzeravatar
Manuel Strübing
 
Beiträge: 786
Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 18:54
Wohnort: Köln
Fahrzeug: LT28 WoMo BJ'90 MABU Kabine mit Alkoven grün/weiß

Re: 28er 1S ging während der Fahrt aus und nicht mehr an!

Beitragvon Lola » Montag 7. Oktober 2019, 13:48

Manuel Strübing hat geschrieben:bist du sicher, dass der Riemen an der ESP noch drauf ist?


Hi,

zugegeben: ich habe beim Anlassen nicht darauf geachtet ob der Riemen dreht, aber ich habe am Riemen gerüttelt und dieser hatte Spannung.

VG
Lola
 
Beiträge: 119
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 22:16
Fahrzeug: LT28 EZ01/91 kurz Diesel

Re: 28er 1S ging während der Fahrt aus und nicht mehr an!

Beitragvon Barney-Nord » Montag 7. Oktober 2019, 19:42

Lola hat geschrieben:Hallo liebe Freunde,

nun ist es tatsächlich passiert: ich muusste gestern meinen LT28 abschleppen lassen.

Folgendes ist passiert:

Ich konnte beim Orgeln sehen, dass die ESP kein Diesel in den Zulauf befördern konnte.



Moin Lola

Also wenn deine Beobachtungen richtig sind, hast du entweder eine Undichtigkeit zwischen Tank und Einspritzpumpe, eine Verstopfung oder ein Vakuum durch eine verschlossene Tankentlüftung.

Zur Undichtigkeit... Das kann eine Undichtigkeit in der ESP direkt, oder im Zulauf zwischen Tank und ESP sein, eine Verschraubung, eine Schelle, ein Schlauch, ein nicht richtig befestigter Dieselfilter, oder je nachdem auch der Wasserabscheider, etc. pp.

Zur Verstopfung... Diese kann sich ebenso im Bereich zwischen ESP und Tank befinden, zum Beispiel durch Dieselpest oder massiven Dreck oder Modder im Tank.

Zum Vakuum.... Am Tank befindet sich ein Entlüftungrohr, auch dieses kann verstopft sein, dadurch entsteht ein Vakuum, welches du aber leicht herausfinden kannst. Tankdeckel öffnen und dann würde ein starkes zischen zu hören sein.

NACHTRAG.... Oder die ESP fördert nicht, gefressen oder sonstigen inneren Defekt.

Viel Erfolg bei der Ursachenforschung.
Barney
HAMBURG IST BRAUN WEISS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 408
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: 28er 1S ging während der Fahrt aus und nicht mehr an!

Beitragvon Tomturbo1958 » Mittwoch 9. Oktober 2019, 18:21

Servus!
1. Test, Prüflampe muß bei eingeschaltener Zündung am Abschaltventil leuchten.
2. Test, den Kegel vom Abschaltventil entfernen. Wenn der Motor anspringt lässt er sich nicht mehr abstellen, dann wars das Ventil!
Wenns noch immer nicht funktioniert, dann würde ich die Saugleitung von der Pumpe in den Reservekanister stecken. Wenn er jetzt läuft, liegt der Hund irgendwo zwischen EPumpe und Tank begraben.
Eine Weisheit am Schluß, wenn eine Leitung dieseldicht ist, muß sie noch lange nicht luftdicht sein. Das heißt, wenn Deine Leitungen schön trocken sind, können sie trotzdem Luft saugen wenn der Widerstand (verstopfter Filter, verstopftes sonst was) zu goß ist!
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 428
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste