Mein LT, Projekt 2010

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Tomturbo1958 » Mittwoch 28. August 2019, 10:49

Servus Hannes!
Das heißt, Du hast die Übersicht verloren? Glücklicher Weise verwendet(e) VW die gute alte Bosch Norm, da findet man sich irgendwann doch wieder zurecht!
Ich hatte einmal ein Fahrzeug eines französischen Herstellers, da war gelb/grün (Masse) ident mit gelb und grün, weil der Aufdruck so mies war! Am LT einen Kabelstrang überarbeiten ist eine Erholung, wenn man Zeit hat! Zeit hast Du offensichtlich jede Menge!? ;-)
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 448
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Mittwoch 28. August 2019, 12:38

Moin Thomas :TOP:
Ne die Übersicht habe ich nicht verloren und viel Zeit hab ich auch nicht, sonst wäre der LT ja schon fertig :doppel_top:
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1948
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon syncromat » Dienstag 22. Oktober 2019, 11:40

Na Hannes, geht es voran?
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1358
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Sonntag 27. Oktober 2019, 22:11

Moin Frank :TOP:
Naja die Elektrik ist schon mal fast fertig :doppel_top:
Dateianhänge
20191025_180343 (Copy).jpg
20191025_180343 (Copy).jpg (47.61 KiB) 2027-mal betrachtet
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1948
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon syncromat » Montag 28. Oktober 2019, 14:21

Oh,es werde Licht. :FREU:
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1358
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon visualxxx » Dienstag 29. Oktober 2019, 10:18

ich grätsche hier mal kurz rein,

da mein Bodenblech hinten Rechts teilweise ziemlich vergammelt ist:
Jemand ein Tipp wie ich das vernünftig rausbekomme?

Freischneiden ist klar, allerdings ist es so vergeammelt, das die Schweißpunkte auf dem Träger nicht mehr sichtbar sind. Hat jemand eine Idee wie ich die vernünftig rausbekomme?
Oder hilft da nur schleifen,schleifen und nochmal schleifen?
visualxxx
 
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 22:25
Fahrzeug: LT 28 bj.83 mit Reimoausbau

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Dienstag 29. Oktober 2019, 22:55

Moin,
kleine Druckluftflex und schon ist das lein Problem :TOP:
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1948
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Barney-Nord » Dienstag 29. Oktober 2019, 23:27

Moin Hannes

Meinst du sowas wie auf dem Bild ? Hat natürlich auch nicht gerade jeder zuhause rumliegen und vor allem braucht man dann ja auch noch nen Kompressor dazu, den natürlich auch nur die wenigsten von uns zuhause stehen haben.

Ich würde deshalb eher ne normale Flex bzw. Winkelschleifer mit einer Fächerscheibe empfehlen.

Gruß
Barney
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (251.15 KiB) 1894-mal betrachtet
SENDESCHLUSS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Barney-Nord » Dienstag 29. Oktober 2019, 23:37

Hier eine ganz normale Fächerscheibe, einmal eine 80er und eine 120er. Passt auf jeden kleinen Winkelschleifer oder im Volksmund auch Flex genannt....
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (197.93 KiB) 1894-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (221.08 KiB) 1894-mal betrachtet
SENDESCHLUSS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon visualxxx » Mittwoch 30. Oktober 2019, 11:33

verdammt, ich hab befürchtet das ihr das schreibt.
Also doch jedes Reststück mit Schweißpunkt abschleifen :-(


Ja von den Fächerscheiben hab ich ein noch einige hier - die dinger sind einfach deutlich besser als die Blöden Schruppscheiben.
visualxxx
 
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 22:25
Fahrzeug: LT 28 bj.83 mit Reimoausbau

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Barney-Nord » Mittwoch 30. Oktober 2019, 11:55

Ich glaube wir schreiben hier aneinander vorbei....

Also, du schleifst solange bis du den Schweißpunkt erkennen tust.

Dann nimmst du einen dem Schweißpunkt entsprechend großen Schweißpunktbohrer und bohrst den Schweißpunkt aus.

Anbei mal ein bildliches Beispiel anhand einer Schiebetürführung, wo du gut erkennen kannst, wie es funktioniert.

NACHTRAG ... Das geht aber nicht mit einem normalen Bohrer, sondern nur mit einem Schweißpunktbohrer, da dieser flach ist und keine Spritze hat. Benutzt du einen normalen Bohrer, wirst du durch das untere Blech durchbohren und das möchtest du ja nicht.

Geb mal bei Google " Schweißpunktbohrer " ein.

Gruß
Barney
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (159.35 KiB) 1832-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (137.94 KiB) 1832-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (151.29 KiB) 1832-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (202.61 KiB) 1832-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (169.77 KiB) 1832-mal betrachtet
SENDESCHLUSS
Benutzeravatar
Barney-Nord
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon visualxxx » Mittwoch 30. Oktober 2019, 14:53

und wenn man selbst nach dem schleifen nix erkennt? hilft wohl nur ganz weg schleifen :roll:

Schweißpunktbohrer habe ich da, bei fast allen anderen Blechen hat es auch gut geklappt.
visualxxx
 
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 22:25
Fahrzeug: LT 28 bj.83 mit Reimoausbau

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Montag 4. November 2019, 07:02

Moin, hat vielleicht jemand den Stromlaufplan von den originalen Fensterheber :?:
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1948
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Joachim Miera » Montag 4. November 2019, 12:24

Moin Hannes,
Ich schaue heute Nachmittag mal nach, ich meine es ist ein Stromlaufplan in meinem Ordner.
Gruß Joachim
Als ich meinen LT endlich hatte, dachte ich mir, lächle und sei froh es könnte schlimmer kommen... ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Benutzeravatar
Joachim Miera
 
Beiträge: 233
Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 10:00
Wohnort: 27243 Winkelsett
Fahrzeug: LT 28, EZ 8/85, DW Motor, Womo Selbstausbau

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon LT-Harry » Montag 4. November 2019, 17:23

j.b.k hat geschrieben:Moin, hat vielleicht jemand den Stromlaufplan von den originalen Fensterheber :?:

Hannes hast PN

Gruß Harry
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage (schreibe) aber nicht für das, was du denkst.
Benutzeravatar
LT-Harry
 
Beiträge: 753
Registriert: Mittwoch 11. April 2007, 09:46
Wohnort: Mittelfranken
Fahrzeug: LT35 DWG Karmann

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Joachim Miera » Montag 4. November 2019, 18:07

Hallo Hannes,
Kann dir diesbezüglich leider nicht weiterhelfen, habe den Stromlaufplan für die Fensterheber nicht im Sortiment. Sorry.
Gruß Joachim
Als ich meinen LT endlich hatte, dachte ich mir, lächle und sei froh es könnte schlimmer kommen... ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
Benutzeravatar
Joachim Miera
 
Beiträge: 233
Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 10:00
Wohnort: 27243 Winkelsett
Fahrzeug: LT 28, EZ 8/85, DW Motor, Womo Selbstausbau

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Dienstag 5. November 2019, 08:26

Joachim Miera hat geschrieben:Hallo Hannes,
Kann dir diesbezüglich leider nicht weiterhelfen, habe den Stromlaufplan für die Fensterheber nicht im Sortiment. Sorry.
Gruß Joachim

Danke Jachim für die Rückmeldung und dankeschööööön an LT Harry für die PN :doppel_top:
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1948
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Sonntag 17. November 2019, 20:51

Moin :TOP:
Heute mal wieder was von mir. Die Elekrik ist heute bis auf kleinigkeiten fertig :doppel_top:
Als nächstes kümmere ich mich um die Lackierung die ich selber machen werde.
Dateianhänge
20191102_185719 (Copy).jpg
20191102_185719 (Copy).jpg (63.76 KiB) 1057-mal betrachtet
20191105_174428 (Copy).jpg
20191105_174428 (Copy).jpg (75.19 KiB) 1057-mal betrachtet
20191105_183915 (Copy).jpg
20191105_183915 (Copy).jpg (64.28 KiB) 1057-mal betrachtet
20191105_181509 (Copy).jpg
20191105_181509 (Copy).jpg (50.24 KiB) 1057-mal betrachtet
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1948
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon syncromat » Montag 18. November 2019, 13:11

Es geht also deutlich voran, gespannt ich bin. Weiterhin gutes gelingen. :doppel_top:
LG Frank

Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!
Ab sofort mit einem Concorde 790 XR auf 96er Iveco Daily 2,8TD 122PS unterwegs.
syncromat
 
Beiträge: 1358
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 13:03
Fahrzeug: LT 35 Alkoven-Womo EZ:09.76 2,0ltr.75PS

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Daniel Schulz » Mittwoch 27. November 2019, 12:25

Moin Hannes,
good news. Viel Spaß beim Lacken!!
Hast Du Heizung in der Halle, oder kann sich die Lackierung auch noch bis ins Frühjahr ziehen?
Ich habe vor einem Monat die Kabine meines aktuellen Projektes in der Garage lackiert, bei kuscheligen 8 Grad.
Grüße
Daniel
IMG_3518.JPG
IMG_3518.JPG (89.28 KiB) 597-mal betrachtet
Benutzeravatar
Daniel Schulz
 
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 16. Juni 2015, 10:03
Fahrzeug: LT28 EZ 06/80 Diesel Hochdach Womo

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon j.b.k » Donnerstag 28. November 2019, 21:44

Moin Daniel,
als Heizung habe ich ein Gas Heizgebläse werde mir aber wohl eine Chinastandheizung anschaffen. Die schaffen ja auch schon 5 bis 8 Kw!
Momentan schleife ich die Türen vor :TOP:
Dateianhänge
20191119_143813 (Copy).jpg
20191119_143813 (Copy).jpg (49.89 KiB) 494-mal betrachtet
Gruß Hannes
Benutzeravatar
j.b.k
 
Beiträge: 1948
Registriert: Samstag 16. Juli 2005, 12:36
Wohnort: 24943 Flensburg
Fahrzeug: LT 28 EZ 01/81 DW-Motor

Re: Mein LT, Projekt 2010

Beitragvon Tomturbo1958 » Freitag 29. November 2019, 14:17

Servus!
Wenn ich am Auto selbst lackiere, heize ich mit einem Heizgebläse (Anschlußwert 400 Volt 32 Ampere) aus einiger Entfernung in die offene Schiebetüre hinein. Da wärmt sich der LT und die Halle auf. Am Abend wird alles ausgeschaltet und die Halle "unter Wasser gesetzt", dann wird staubarm lackiert. In der Früh gibts dann die Überraschung!?
Wenn man mit einem gewöhnlichen Heizlüfter bei geschlossenen Autotüren heizt gehts auch, aber nicht so gut, vorallem wenn man zuvor gut isoliert hat!
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 448
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach

Vorherige

Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste