Turbolader defekt suche Ersatz

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon Supertramp » Samstag 15. September 2018, 12:01

Hallo liebe Community,

auf der Rückreise von Albanien wollte mein LT28 lieber in Österreich bleiben als wieder nach München zurück zu gelangen.
Auf der Autobahn bergab bei Vollgas gab es ein kleinen „plopp“ und alle hinter mir fahrenden Autos waren in Weiß/Bläulichen Nebel eingebettet. Ich habe sofort am Stadtstreifen angehalten.

Öldruck scheint ausreichen da zu sein (leider kein extra Messinstrument, nur über die Öldrucklampe festzustellen).
Der Motor springt auch super an, am Krümmer nach dem Turbo und dem Schalldämpfer (an der Schelle) tropft aber massiv Öl hinaus. Somit geht die Werkstatt( wo er nun steht) von einem Turbo Schaden aus.
Der Bus wird mir nun in den nächsten 6-9 Werktagen nach München geliefert.

Nun zu meiner Frage, im Netz finde ich sehr teure, überholte Turbos von 700-1200€.
Das ist eine ganze Stange!
Dafür gibt es schon ganze Motoren incl. TURBO...
Gibt es hier im Forum jemand der einen noch rum fahren hat ?
Was muss noch dazu gewechselt werden?
Dichtungssatz? Ölleitung?

Leider habe ich nie überprüft was für ein Motorcode auf dem Motor steht.
Laut meinen Papieren habe ich den EZ 11/91, 1G Motor mit 92Ps...

Einen günstigen habe ich gefunden allerdings mit der VW Nummer 466088-1. Passt dieser auch?

Viele Grüße aus München
Supertramp
Supertramp
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 15. Juni 2015, 09:52
Fahrzeug: LT28 EZ 11/91, lang, 2.4TD, Selbstausbau

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon tiemo » Samstag 15. September 2018, 22:57

Hallo Supertramp!

Bevor man nun einfach einen neuen Lader in den Motor schmeißt, sollte man besser erst mal feststellen, was passiert ist und wo das Öl herkommt.
Es kann aus dem Lader stammen, es könnte aber auch aus dem Motor selbst kommen. Sieht man, wenn der Lader abgebaut ist, wenn da Öl im Krümmer ist.
Falls es vom Lader ist, muss man erst mal kontrollieren, ob da einfach die Dichtung weggeflogen ist oder aber die Welle so viel Spiel bekommen hat, dass das Verdichterrad das Gehäuse berührt hat. In dem Fall entstehen eine Menge Aluspäne, die den Motor killen, wenn er sie "verarbeitet". Daher ist der Ansaugtrakt (Rohr vom Lader hinauf und die Ansaugbrücke) zu kontrollieren und peinlich sauber zu machen, bevor der Motor wieder in Betrieb geht.
Die Ölleitungen zum und vom (!) Lader sind zu erneuern, wenn sie nicht blitzblank und wie neu sind.
Wenn die Gehäuse des Laders in Ordnung ist und die Gewinde gängig sind bzw. gemacht werden können, gibt es auch die Möglichkeit, nur einen neuen Laufsatz oder Rumpfgruppe einzubauen, diese bekommt man mit Turbinen- und Verdichterrad fertig gewuchtet für ca. 350EUR im Internet, hat aber natürlich den Zusatzaufwand und das Risiko der eigenen Montage. Natürlich kann man dann auch den eigenen Lader wieder aufarbeiten lassen, da habe ich aber keine Preisübersicht.
Über ebay und ähnliche werden frisch aufgearbeitete Tauschlader mit Garantie ebenfalls schon für ca. 350EUR angeboten.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4238
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon MaBu-Liner » Sonntag 16. September 2018, 14:42

Hallo,

schau mal im Link. Habe da schon zwei Lader gekauft und war sehr zufrieden. Bezahlt per Paypal und somit im Fall der Fälle auch abgesichert. Die Turbolader vom DV und 1G sind gleich.


https://www.ebay.de/itm/Turbo-Turbolade ... Swd4tT-zV2
MaBu-Liner
 
Beiträge: 157
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 16:52
Wohnort: 57392 Schmallenberg
Fahrzeug: Mabu-Liner Roadstar, VW LT50, ACL, 145 PS

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon meiestro » Sonntag 16. September 2018, 15:18

MaBu-Liner hat geschrieben:Hallo,

schau mal im Link. Habe da schon zwei Lader gekauft und war sehr zufrieden. Bezahlt per Paypal und somit im Fall der Fälle auch abgesichert. Die Turbolader vom DV und 1G sind gleich.


https://www.ebay.de/itm/Turbo-Turbolade ... Swd4tT-zV2


Bei demselben Anbieter habe ich auch die neue Rumpfgruppe für meinen ACL-Turbolader gekauft, war innerhalb von 2 Tagen per DHL-Express bei mir Zuhause.

Grüße,
Chris
Benutzeravatar
meiestro
 
Beiträge: 93
Registriert: Dienstag 1. Juli 2014, 08:28
Fahrzeug: LT Sven Hedin, CP-Motor 75PS, BJ. 1980

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon Boxerspezi » Sonntag 16. September 2018, 20:33

Hallo Supertramp,

ich habe noch einen Turbolader für den 91 PS-Motor mit Krümmer. Zustand ist ganz okay, kein Anlaufen am Verdichtergehäuse. Ich hatte mir diesen besorgt um meinen CP
damit Beine zu machen. Aber wegen viel Arbeit im Geschäft ist dazu nicht mehr gekommen. Verkauf meines LT's war dann 2015 .
Wenn du kommendes Wochenende nach Friedrichhafen-Manzell kommst, kann ich dir den Turbo mitbringen. Habe damals knapp 150,- dafür gegeben.

Gruß
Georg aus Denkendorf
Georg, der Boxerspezi
DER! BoxerSchrauber in BW.
Benutzeravatar
Boxerspezi
 
Beiträge: 650
Registriert: Donnerstag 7. Dezember 2006, 19:58
Wohnort: Denkendorf
Fahrzeug: VW LT 28 SA BJ 80 CDPW-Motor

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon Supertramp » Montag 17. September 2018, 16:23

Hallo zusammen,

danke schon mal für eure Antworten.
@Tiemo, die aktuelle Diagnose kann ich erst wirklich geben, wenn der LT wieder geliefert wurde, laut Aussage vom ADAC dauert das 6-9 Werktage.
Du sprichst von den Ölleitungen die ich defintiv tauschen sollte, ich habe folgende zwei Technische Zeichnungen gefunden, leider kann ich den Unterschied nicht herauslesen welcher nun zu "meinem" Turbo zuzuordnen ist.
Beide werden für den LT von 89-95 angeboten.
Somit unterscheiden sich die Nummern.
Hier mal die Explosionszeichnung von beiden.

Im Bild1 Position 1und 3
In Bild2 Position 15 und 18

Teilweise auch nicht lieferbar...

Wo beziehst du die Leitungen?

Viele Grüße
Dateianhänge
2018-09-17 16_10_23-Ölrohr - Internet Explorer.png
Bild2
2018-09-17 16_10_23-Ölrohr - Internet Explorer.png (93.89 KiB) 881-mal betrachtet
2018-09-17 16_14_02-Federspange - Internet Explorer.png
BILD1
2018-09-17 16_14_02-Federspange - Internet Explorer.png (77 KiB) 881-mal betrachtet
Supertramp
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 15. Juni 2015, 09:52
Fahrzeug: LT28 EZ 11/91, lang, 2.4TD, Selbstausbau

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon tiemo » Montag 17. September 2018, 19:50

Hallo Supertramp!

Supertramp hat geschrieben:Du sprichst von den Ölleitungen die ich defintiv tauschen sollte, ich habe folgende zwei Technische Zeichnungen gefunden, leider kann ich den Unterschied nicht herauslesen welcher nun zu "meinem" Turbo zuzuordnen ist.
Beide werden für den LT von 89-95 angeboten.


Als Bj. 1991 sollte dein Motor ein 1G sein, dazu passt die untere Bildtafel. Die obere stellt einen ACL dar.

Supertramp hat geschrieben:Wo beziehst du die Leitungen?


Das ist eine sehr gute Frage, vor der ich auch gerade stehe, wenn es die Teile nicht mehr gibt. Ich werde mal die hiesige Hydraulikbude anfragen. Man muss darauf achten, dass man temperaturfeste Schläuche bekommt, das Motoröl kann schon mal 180°C heiß werden und das müssen die Leitungen auf jeden Fall bei 6...7bar dauerhaft abkönnen. Die Anschlussplatte ist natürich laderspezifisch, da muss was an das alte Teil gelötet/-schweißt oder angefertigt werden, der Rest ist Standard-Hydraulikzeugs. Der Vorlauf sollte bis 10bar druckfest sein, der Rücklauf ist praktisch druckfrei, wenn nicht im Motor Ungeheureres passiert.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4238
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon Supertramp » Samstag 29. September 2018, 22:15

Hallo zusammen,

Ich benötige nochmal eure Hilfe.
Der Ausbau des Turbos scheint sich schwieriger zu gestalten als wir angenommen.
Muss der Motor dazu ausgebaut werden , wenn ja welche Schritte sind zu befolgen?
Ich habe das Problem, dass ich an den Krümmerbolzen nun nicht mehr vorbei komme.

Grüße
Supertramp
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 15. Juni 2015, 09:52
Fahrzeug: LT28 EZ 11/91, lang, 2.4TD, Selbstausbau

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon tiemo » Sonntag 30. September 2018, 14:12

Hi!

Den Lader but man normalerweise samt Krümmer aus und löst beide Teile erst dann voneinander.
Dabei kommt das Teil nach unten raus.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4238
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon Supertramp » Donnerstag 4. Oktober 2018, 12:43

Hi tiemo,
danke hab es mittlerweile hin bekommen.
Fazit, one Motor anheben ist das nicht möglich.
Ebenfalls die Schrauben von den Ölleitungen zu lösen ist kein dankbarer Job.

Nun gut, nun zum Turbo, den ich geliefert bekommen habe.
Da ich den Ausbau nun nicht mehr so schnell durchführen will, hab ich mich umentschieden und einen neu aufgebauten besorgt.
Bei Auspacken gestern sind mir erstmal angeschlitzt Gummischläuche entgegen gekommen und das heftigste, die Befestigungsmuttern der Turbinenräder sehen verhunackelt aus. Zum Vergleich auch das Originale.
Also nach „Feingewuchtet“ sieht mir das nicht aus….!?
Ist nicht normal oder?--> Rücksendung?

Gruß
Dateianhänge
turbo_neu_2.png
Neuer_Turbo_2
turbo_neu_2.png (172.22 KiB) 547-mal betrachtet
turbo_neu_1.png
Neuer_Turbo_1
turbo_neu_1.png (400.08 KiB) 547-mal betrachtet
turbo_alt.png
Alter Turbo:
turbo_alt.png (249.79 KiB) 547-mal betrachtet
schnitt.png
schnitt.png (272.09 KiB) 547-mal betrachtet
Supertramp
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 15. Juni 2015, 09:52
Fahrzeug: LT28 EZ 11/91, lang, 2.4TD, Selbstausbau

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon Supertramp » Samstag 6. Oktober 2018, 11:59

Kennt sich damit keiner aus ?
Supertramp
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 15. Juni 2015, 09:52
Fahrzeug: LT28 EZ 11/91, lang, 2.4TD, Selbstausbau

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon Supertramp » Samstag 6. Oktober 2018, 12:03

Folgende Antwort habe ich von kfzteile-Zentrum.de, dort wo ich den Turbo bestellt habe, erhalten:


Guten Tag

Nach Rücksprache mit unserem Lieferanten wurde die Mutter zwecks Auswuchtung angeschliffen.
Supertramp
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 15. Juni 2015, 09:52
Fahrzeug: LT28 EZ 11/91, lang, 2.4TD, Selbstausbau

Re: Turbolader defekt suche Ersatz

Beitragvon Tomturbo1958 » Samstag 6. Oktober 2018, 22:09

Servus!
An den Muttern gewuchtet? Rund herum? Ich würde den zurück schicken! Das Teil dreht jenseits der 100 000 Umin! Ich habe für meinen DV einen Garret im Original Karton gekauft. Der war auch leistbar und man hat Ruhe!
Bei einem 1,9 tdi hatte ich einen Leistungsverlust bei 120 Kmh. Im nächsten Moment ist der Motor durchgegangen, im 5 Gang! Ich habe gut reagiert und den Motor gerade noch abwürgen können. Klarer Fall, Turbo kaputt. Turbo gekauft, eingebaut und trotzdem jede Menge Rauch........... Es waren Löcher in den Kolben und der Turbo war unschuldig!
Nur so viel dazu, wie man sich irren kann!
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Tomturbo1958
 
Beiträge: 311
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 14:19
Fahrzeug: LT45 lang 109 PS 440000 Km Womo Eigenbau Reimodach


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste