Schaltkugel, Schaltgestänge Totalsanierung

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Re: Schaltkugel

Beitragvon Barney-Nord » Freitag 5. Oktober 2018, 00:07

Moin Zusammen

Das Ende meiner Schaltgestängewissenschaft naht :)

Und wenn es sich danach nur halb so gut schalten lässt, wie das ganze jetzt optisch aussieht, bin ich zu 100% zufrieden.

Ich kann nur sagen, die Arbeit hat sich auf jeden Fall jetzt schon gelohnt und ich bin mir ziemlich sicher, das alleine schon auf Grund der beseitigten Verunreinigungen das Ergebnis am Ende top sein wird. Ich hoffe auf das Gefühl eines Neuwagen, obwohl ich gar nicht weiß, wie sich das anfühlt. Ich erwarte einfach, das durch die neue Schaltkugel und Feder alles irgendwie "strammer" wird, so meine Hoffnung.

Ist natürlich alles ein wenig übertrieben, muss jede/r selber wissen, aber schaut es euch einfach mal an....

Gruß Barney
Dateianhänge
image.jpeg
Der Anfang....
image.jpeg (110.57 KiB) 448-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (103.3 KiB) 448-mal betrachtet
image.jpeg
Das Ende....
image.jpeg (128.51 KiB) 448-mal betrachtet
image.jpeg
Neu sind hier die O Ringe, die Feder, die Schaltkugel, die große Schraube/U-Scheibe und der Schaltknauf. Der Rest ist gereinigt, poliert und lackiert.
image.jpeg (146.93 KiB) 448-mal betrachtet
Barney-Nord
 
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Schaltkugel

Beitragvon Holstenbuddel » Freitag 5. Oktober 2018, 09:38

Moin
Das sieht ja aus wie neu, wenn du schon so in Übung bist, kannst du doch eigentlich meins auch machen oder? :grin: :grin:

Gruss Andreas
-wenn es Brüste oder Räder hat - wird es irgendwann Schwierigkeiten machen-
Benutzeravatar
Holstenbuddel
 
Beiträge: 724
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 07:19
Wohnort: Hamburg Kirchwerder, am Deich
Fahrzeug: LT31,EZ 04/91, 1G Motor,Karmann,Distance Wide

Re: Schaltkugel, Schaltgestänge Totalsanierung

Beitragvon Barney-Nord » Freitag 5. Oktober 2018, 21:21

Moin Zusammen, Moin Andreas

Haha, ja in Übung bin ich nun wirklich ;) Ich möchte nun mal behaupten, dass die Sanierung ohne lackieren auch in ein bis zwei Nachmittagen möglich ist. Also ausbauen, alles reinigen, neue O-Ringe und vielleicht noch andere wenige wirklich benötigte Teile, wie zB die Feder und wieder einbauen/einstellen. Im Grunde kaum kosten, außer Arbeit,,wenn es rein und die Funktion gehen soll.

Wie gesagt, ich habe es bissel übertrieben, aber das schadet ja nicht ;)

Aber nun ist meine vollständig übertriebene "Schaltgestängesanierung auf wissenschaftlicher Art" wirklich beendet und morgen kommt wohl der Einbau.

Heute habe ich noch einmal die Distanzbuchse und den "Bolzen" für die kurze Schaltstange mit dem Schaltknauf, sowie die Spitze der Passung des Haltebock/vorne, wo die Buchse drauf kommt, brüniert. Brünieren ist nichts anders als eine künstliche Rostschicht im Schnellverfahren, die ein normales rosten verhindern tut. Wo schon Rost ist, kann sich kein neuer "ansiedeln".

Im Unterschied zu einer Lackierung besteht hierbei der Vorteil, dass die Oberfläche sich im Maß her kaum verändert, da die Schutzschicht beim brünieren nur minimal dünn im 100.tel mm Bereich liegt.

Ansonsten habe ich jetzt mal ALLE Teile, Bj1983 LT28, des gesamten Schaltgestänge, vom Schaltknauf bis zur Schaltkugel am Schaltfinger und der dazugehörigen Schutzkappe fürs Bild zusammen gebracht. Da ich die Teile teilweise doppelt und dreifach habe, konnte ich die Teile für das Bild einfach zusammen bringen. Kugel und Kappe sind ja längst am LT montiert.

Also hier die letzten Bilder vor dem Einbau...

Gruß Barney
Dateianhänge
image.jpeg
Viele Teile nun besser wie ab Werk, aber eine gute Optik macht noch lange keine gute Mechanik... Auf diesem Bild sind alle Teile vorhanden... Mal sehen, wie es am Ende wird....
image.jpeg (115.18 KiB) 407-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (114.98 KiB) 407-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (137.12 KiB) 407-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (90.62 KiB) 407-mal betrachtet
image.jpeg
Die Rändelung am Ende der Schaltstange habe ich vorm lackieren abgeklebt und hier ist noch gut der alte Abdruck zu sehen. Hilft beim einstellen natürlich enorm...
image.jpeg (104.52 KiB) 407-mal betrachtet
image.jpeg
Hier schön zu sehen, was passiert, wenn der Kern vom Metall unregelmäßig ist. Das macht sich bei brünieren sofort bemerkbar. Das Problem ist der Kern vom Metall ...
image.jpeg (102.44 KiB) 407-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (152.36 KiB) 407-mal betrachtet
image.jpeg
Brünieren
image.jpeg (138.14 KiB) 407-mal betrachtet
image.jpeg
Hier liegt mal eine original von Werk aus brünierte Klammer daneben... Echte Handarbeit und ich behalte es für mich, das ich da ca. 6 Stunden dran geschliffen habe. Also pssst, nicht weiter erzählen... Danke
image.jpeg (128.21 KiB) 407-mal betrachtet
Barney-Nord
 
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Vorherige

Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste