Suche Beispiel-Gutachten für H-Kennzeichen

Hier sollte alles das rein was mit dem LT im allgemeinen zu tun hat. Auch die Themen Steuern und Versicherung gehören hier her.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Suche Beispiel-Gutachten für H-Kennzeichen

Beitragvon freisei » Montag 11. März 2019, 13:03

Hallo Zusammen,

als langer stiller mitleser im Forum ist jetzt doch der Zeitpunkt gekommen um mich hier mal aktiv zu melden. Leider zwar aus traurigen anlass: Der LT muss weg :-( .

Ein LT28 Westfalia/Florida BJ1987, EZ1989 ist jetzt genau 30 Jahre. Der gute LT ist quasi original und in sehr guten Zustand - von daher sollte ein H-Kennzeichen-Gutachten überhaupt kein Problem sein. Der GTÜ-ler hat auch gesagt das ist kein Problem, ich soll ihm nur ein Gutachten vorlegen wie das auszusehen hat und er haut wenn das passt deine drei Kreuze drauf.

Daher jetzt meine Suche nach einem solchen Gutachten, sodass ich hier "spicken" kann.

Hat jemand von euch sowas vom TÜV o.ä. und kann mir das vertrauensvoll zur Verfügung stellen?

Danke und LG
freisei
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 09:06
Fahrzeug: LT28 Florida, EZ 1989, 75PS

Re: Suche Beispiel-Gutachten für H-Kennzeichen

Beitragvon frarit » Montag 11. März 2019, 17:22

Hallo freisei

Ich habe mein H damals auch beim GTÜ gemacht und die haben Vorgaben die bei denen im PC stehen.
Ich verstehe die Aussage von dem Prüfer nicht das du erst eins bringen solltest und er das nimmt und 3 Kreuze drunter macht.
Meiner Meinung nach ist er nicht fähig dazu.

Gruß Frank
"Zornige Ameise"
LT 40 Niessmann & Bischoff von 1983.
"Der Weg ist das Ziel"
seit 2015 auch mit H
Benutzeravatar
frarit
 
Beiträge: 164
Registriert: Montag 29. Februar 2016, 22:49
Fahrzeug: LT 40 Niessmann & Bischoff Clou BJ 1983

Re: Suche Beispiel-Gutachten für H-Kennzeichen

Beitragvon ingovomoeschle » Montag 11. März 2019, 17:56

Hallo freisei,

ich denke auch, dass ein Sachverständiger, der für dich ein Oldtimer-Gutachten erstellen soll, eigentlich wissen
muss, wie er vorzugehen hat. Aber mach dich doch erst mal selber schlau und lade dir den "Anforderungskatalog für die
Begutachtung von Oldtimern" gemäß §23 StVZO aus dem Internet. Der muss bei der Begutachtung quasi abgearbeitet
werden, wobei ich sicher bin, dass es für den Gutachter dazu entsprechende Vordrucke/Arbeitsanweisungen gibt.

LG ingovomoeschle - Johannes
ingovomoeschle
 
Beiträge: 15
Registriert: Montag 20. Mai 2013, 11:15
Wohnort: 87527 Sonthofen
Fahrzeug: VW-Karmann LT28D Alkoven EZ 06/84 H-Kennzeichen

Re: Suche Beispiel-Gutachten für H-Kennzeichen

Beitragvon Barney-Nord » Dienstag 12. März 2019, 00:50

Moin Zusammen

Bei dem Thema TÜV Dekra GTÜ usw. gibt es Unterschiede, was bestimmte Gutachten betrifft.

Wie das genau abläuft kann ich nicht sagen, was ich aber dazu sagen kann, ist das ich mal eine Anhängerkupplung nachträglich an den LT angebaut habe und da sagte meine Dekraprüfer zu mir, das ich für die Eintragung zu einen TÜV-Prüfer müsste, um die AHK eintragen zu lassen.

Das H Gutachten, sowie die notwendige TÜV Abnahme hat aber mein Dekraprüfer gemacht.

Wie das genau zusammen hängt weiß ich auch nicht, aber scheinbar gibt es auch einen Unterschied zwischen H-Gutachten und einer Eintragung für eine AHK.

Vielleicht weiß ja jemand die genauen. Unterschiede, ich müsste mir das auch ergooglen.

Gruß
Barney
Barney-Nord
 
Beiträge: 203
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Suche Beispiel-Gutachten für H-Kennzeichen

Beitragvon Christian Anner » Donnerstag 14. März 2019, 15:08

Barney-Nord hat geschrieben:Moin Zusammen

Bei dem Thema TÜV Dekra GTÜ usw. gibt es Unterschiede, was bestimmte Gutachten betrifft.

Wie das genau abläuft kann ich nicht sagen, was ich aber dazu sagen kann, ist das ich mal eine Anhängerkupplung nachträglich an den LT angebaut habe und da sagte meine Dekraprüfer zu mir, das ich für die Eintragung zu einen TÜV-Prüfer müsste, um die AHK eintragen zu lassen.

Das H Gutachten, sowie die notwendige TÜV Abnahme hat aber mein Dekraprüfer gemacht.

Wie das genau zusammen hängt weiß ich auch nicht, aber scheinbar gibt es auch einen Unterschied zwischen H-Gutachten und einer Eintragung für eine AHK.

Vielleicht weiß ja jemand die genauen. Unterschiede, ich müsste mir das auch ergooglen.

Gruß
Barney


Bei der H-Begutachtung definitiv nicht! Die Regularien sind eindeutig und bindend. und stehen im §23 der StVZO
Benutzeravatar
Christian Anner
 
Beiträge: 162
Registriert: Montag 13. September 2010, 19:42
Wohnort: Rosenheim
Fahrzeug: LT 31, EZ 05/78, CH 75 PS, Ziegler TSF

Re: Suche Beispiel-Gutachten für H-Kennzeichen

Beitragvon Gatto-53 » Donnerstag 14. März 2019, 17:11

:grin:
Benutzeravatar
Gatto-53
 
Beiträge: 102
Registriert: Freitag 10. Dezember 2010, 11:41
Wohnort: Lübeck
Fahrzeug: LT 28D/BJ. 89 Womo,und 35TD ACL BJ.94/ Camper

Re: Suche Beispiel-Gutachten für H-Kennzeichen

Beitragvon Barney-Nord » Freitag 15. März 2019, 04:26

Christian Anner hat geschrieben:
Barney-Nord hat geschrieben:Moin Zusammen

Bei dem Thema TÜV Dekra GTÜ usw. gibt es Unterschiede, was bestimmte Gutachten betrifft.

Wie das genau abläuft kann ich nicht sagen, was ich aber dazu sagen kann, ist das ich mal eine Anhängerkupplung nachträglich an den LT angebaut habe und da sagte meine Dekraprüfer zu mir, das ich für die Eintragung zu einen TÜV-Prüfer müsste, um die AHK eintragen zu lassen.

Das H Gutachten, sowie die notwendige TÜV Abnahme hat aber mein Dekraprüfer gemacht.

Wie das genau zusammen hängt weiß ich auch nicht, aber scheinbar gibt es auch einen Unterschied zwischen H-Gutachten und einer Eintragung für eine AHK.

Vielleicht weiß ja jemand die genauen. Unterschiede, ich müsste mir das auch ergooglen.

Gruß
Barney


Bei der H-Begutachtung definitiv nicht! Die Regularien sind eindeutig und bindend. und stehen im §23 der StVZO


Moin Christian

Ich verstehe deine Antwort leider nicht im Zusammenhang mit dem von mir geschriebenen Text ?

Gruß Barney
Barney-Nord
 
Beiträge: 203
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 18:27
Fahrzeug: Lt28 EZ12/1983 kurz, DW, 75PS, Selbstausb Womo

Re: Suche Beispiel-Gutachten für H-Kennzeichen

Beitragvon Christian Anner » Freitag 15. März 2019, 15:22

Servus Barney

ich meinte damit, dass es nicht von Prüforganisation zu Prüforganisation unterschiedliche Regularien gibt, sondern alles Bundeseinheitlich geregelt ist.
Auch ist es egal wer den 23er macht, der ist nicht auf eine Prüforganisation festgeschrieben, da kann man zur Dekra, GTÜ, KÜS Tüv etc. gehen. Beim 21er (Vollabnahmen bzw. Einzelabnahmen ist das noch anders, aber die Regelungen sind schon geändert, wenns im Gesetzblatt steht ist auch hier die Bindung an Tüv und Dekra endlich weg)
Benutzeravatar
Christian Anner
 
Beiträge: 162
Registriert: Montag 13. September 2010, 19:42
Wohnort: Rosenheim
Fahrzeug: LT 31, EZ 05/78, CH 75 PS, Ziegler TSF

Re: Suche Beispiel-Gutachten für H-Kennzeichen

Beitragvon freisei » Samstag 16. März 2019, 11:52

OK, herzlichen Dank für die Ausführungen. Ich muss wohl mal direkt mit dem GTÜ-Ler reden, nicht immer über zwei ecken.
freisei
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 09:06
Fahrzeug: LT28 Florida, EZ 1989, 75PS


Zurück zu LT-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste